.

LÖSCHZUG 1 der FF Schwedt/Oder

-Heinersdorfer Strasse-

.
            
.
.

Kurzchronik

125 Jahre Feuerwehr Schwedt - 125 Jahre „Löschzug Heinersdorfer Str.", fast könnte man dies so nennen, da der Löschzug 1 aus der damaligen, 1880 gegründeten, Schwedter Wehr hervorging. Viele Etappen mit Höhen und Tiefen durchliefen die Kameraden bis zur heutigen Zeit, wie aus der Gesamtchronik hervorgeht. So wurde beispielsweise das heutige Domizil in der Heinersdorfer Straße 1968 bezogen, nachdem das alte Gerätehaus neuen Gebäuden weichen musste.

Nach der Bildung der Kommandostellen im Mai 1981 standen der FFW Heinersdorfer Straße ein Tanklöschfahrzeug (TLF 16), ein Löschgruppenfahrzeug (LF 16) und eine Drehleiter (DL30) auf W50-Fahrgestellen zur Verfügung. Ein halbes Jahr später wurde die Wehr selbständige Freiwillige Feuerwehr im Wirkungsbereich.

Aufgrund der Bemühungen nach dem 2.Weltkrieg für den Wiederaufbau, bekam die Kommandostelle am 28.September 1985 den Ehrennamen „Erich Jäger" verliehen.

Das erste „neue" Löschfahrzeug nach der Wende kam 1991, ein LF 16-TS. Mit der Bereitstellung eines Gerätewagens (GW)-Gefahrgut, durch das Land, begann 1992 der Aufbau eines Gefahrgut-Zuges. 1993 folgte der Gerätehausanbau. Ein GW-Messtechnik wurde den Einsatzkräften 1994 übergeben.

In unzähligen Arbeitsstunden richteten sie ihre heutigen Räumlichkeiten am Karlsplatz selbst her, welche man 1996 übernommen hatte. Die Jahre zuvor, könnte man sagen, waren sie „obdachlos". Durch die offizielle Ernennung des Löschzuges 1, der Schwedter Wehr, zur Gefahrstoffeinheit des Landkreises Uckermark kristallisierte sich 1997 eine der heutigen Hauptaufgaben heraus, die es neben der Brandbekämpfung und Ölwehr zu bewältigen gilt. In den Jahren 1998 bis 2002 wurde dem Löschzug weitere Technik zugeführt, um das vielfältige Aufgabenspektrum, in der jetzigen Zeit, abwickeln zu können.

 

Internetseite des

LÖSCHZUGES 1 besuchen [...]

 

Quelle: Festschrift "125 Jahre FF Schwedt/O."

 

Mitglieder des Löschzuges 1:

Einsatzabteilung

38 Kameraden

Jugendfeuerwehr

13 Kameraden

Alters- und Ehrenabteilung

5 Kameraden

 

 

Technik des Löschzuges 1:

LF 16/12

(Löschgruppenfahrzeug)

TLF 16/25

(Tanklöschfahrzeug)

SW 2000 Tr

(Schlauchwagen)

GW - G3

(Gerätefahrzeug-Gefahrgut)

GW - Mess

(Gerätefahrzeug-Messtechnik)

ABC - ErkKW

(ABC-Erkundungskraftwagen)

MZB

(Mehrzweckboot)